Für die Realschule geeignet sind

Jahrgangsstufe

4 Schülerinnen mit einem Notendurchschnitt von 2,66 aus Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde im Übertrittszeugnis
 
  

Jahrgangsstufe

5 Schülerinnen mit einem Notendurchschnitt bis 2,5 aus Deutsch und Mathematik
   
   
Alle anderen Schülerinnen dürfen am Probeunterricht teilnehmen. Dieser gilt als bestanden, wenn in einem der beiden Prüfungsfächer (D, M) mindestens die Note 3, im anderen die Note 4 erreicht wurde.
Wer in beiden Fächern die Note 4 erzielt, darf auf Antrag der Erziehungsberechtigten trotzdem in die Realschule übertreten.
Alle schlechteren Notenkonstellationen führen nicht zum Übertritt.